#1 John Kotter, Holger Rathgeber, Das Pinguin-Prinzip von Strupi 24.01.2010 06:44

... hallo stübchen, ich und meine "Zettelwirtschaft"??
ich mal so richtig am aufräumen.???? Fundstück??
küche "umgedreht", kann wieder schön kochen, mache mir auch zur belohnung mal einen marmorkuchen, jo freue mich schon.
soll ja menschen geben die vor einem vollen kühlschrank verhungert sind??
.. ich, ich, ich .. aber nun .....
... jürgen nun mal ab in die socken ... "mach to" ....

Das Pinguin-Prinzip
Kurzbeschreibung
Auf einem Eisberg in der Antarktis lebt eine Pinguinkolonie.
Da entdeckt eines Tages der aufgeweckte Pinguin Fred, dass sein Volk in großer Gefahr schwebt.
Der Eisberg schmilzt.
Und Fred ahnt: Niemand wird die schlimme Botschaft hören wollen.
Die Hauptfiguren dieser Geschichte - Fred, Alice, Louis, Buddy, der Professor und NoNo - haben viel mit Menschen gemein, die wir kennen ... auch mit uns selbst.
Es geht um Widerstand gegen Veränderungen und entschlossenes Handeln, um Verwirrung und Einsicht, um scheinbar unermessliche Hindernisse und deren Überwindung.
Es ist eine Geschichte, die in abgewandelter Form den Alltag eines jeden von uns bestimmen kann, und die Pinguine zeigen uns, wie man den sehr realen Herausforderungen erfolgreich begegnet.
Die Lehre des Pinguin-Prinzips empfiehlt sich im Beruf ebenso wie in der Familie und anderen Lebenszusammenhängen. Sie basiert auf John Kotters grundlegender Arbeit über erfolgreichen organisatorischen Wandel und liefert unschätzbare Erkenntnisse - gleichgültig ob...

ich habe es noch nicht??? aber das buch möchte ich zu gern lesen.
suche mal selber bei ischbay ....

mache heute mal gleiches wie die pinguine, kleide mich mal nach "zwiebelprinzip" und dann ab in den wald.
Eine schöne neue Woche kann kommen ......

Liebe Grüße an euch allen ... is der jürgen